Ogi Nuur

"see the world with your own eyes"

Berichte meiner Frachtschifftour 2015

12.06.2015 - 4. Tag

Es ist Ärmelkanal Wetter, Nebel.

Nach dem Frühstück passieren wir Dover. Die Klippen sind nur manchmal Schemenhaft zu erkennen. Hat aber auch was. Viele Fähren zwischen Dover und Calais kreuzen unseren Weg.

Draußen ist es doch recht kühl. Der Wind bläst immer irgendwo um die Ecke. Deshalb besichtigen wir heute das Reich von Roberto.

Er ist wirklich ein Unikum und ein so liebenswerter Mensch. Wenn Kuba nur halb so ist wie Roberto...
In Fernandos Sprache wäre dies, so wie viele seiner Sätze enden "Oh my god".

Im Maschinenraum ist es erstaunlich kühl. Hätte mit mehr Hitze gerechnet. Roberto erklärt uns die einzelnen Systeme. Nicht so einfach bei dem Lärm.

Der Rest des Tages diente dem so langsam ins Bordleben reinkommen. Gar nicht so einfach innerlich runter zu fahren. Es braucht seine Zeit.

Mit gleichmäßiger und monotoner Geräuschkulisse schiebt sich das Schiff weiter durch den Ärmelkanal.

Zeit sich so langsam den mitgebrachten Büchern zu widmen.